Wer benötigt Responsive Design?

Inzwischen hat fast jeder halbwegs Internet-affine Mensch schon einmal was vom Responsive Webdesign gehört – Eine Möglichkeit, Webseiten so zu gestalten, dass sie flexibel auf die Bildschirmgröße jedes abrufenden Gerätes reagieren.

wer-braucht-responsive-webdesign

Ein schöner Fortschritt. Doch was den Mobile-User freut, kann dem Webdesigner manchmal Sorgenfalten auf die Stirn treiben. Der Neuaufbau einer Responsive-Seite ist nicht in ein paar Minuten bewerkstelligt und erstrecht nicht die Umstellung eines Webauftritts auf Responsive Design. So etwas ist zeitintensiv, muss sorgfältig geplant werden und kostet im Schnitt etwa 30 bis 40% mehr als die Entwicklung einer gewöhnlichen Seite.

Aber der Mehraufwand lohnt sich. Denn inzwischen kann man von jedem guten Webseitenbetreiber erwarten, dass dieser Rücksicht auf den fortgeschrittenen Mobile-Trend nimmt. Wer keine potenziellen Kunden verschenken möchte, sollte zumindest für eine Desktop- und eine Mobile-freundliche Seite sorgen. Das bedeutet, es müssen mindestens zwei Versionen einer Webseite erstellt und gepflegt werden. Besser wäre es sogar drei Versionen zu entwickeln, um die Seite nicht nur für eine Smartphone- und eine Desktop-Größe zu optimieren, sondern auch für eine Tablet-Größe. Je mehr Versionen Sie von der Webseite haben, desto aufwendiger und unübersichtlicher wird jedoch die Content-Pflege.

Strategie “Abwarten” ist nicht ratsam

Responsive Webdesign ist neu. Es ist ungewohnt und klingt kompliziert… Die Kosten sind für den Laien schwer selbst einzuschätzen. Warum also nicht einfach zurücklehnen und abwarten bis kluge Nerds und Informatiker eine zeit- und kostengünstigere Alternative entwickeln, mit der man eine Website für alle Bildschirme optimieren kann? Zunächst einmal weil es in der Marktwirtschaft mit ihrem ständigem Wettbewerbsdruck selten die beste Idee ist, abzuwarten. So geben Sie Ihrer Konkurrenz einen Vorsprung, den Sie vielleicht bald nicht mehr ohne finanzielle Einbußen aufholen können. Und zum anderen muss betont werden, dass der zeitliche und finanzielle Mehraufwand von Responsive Design sich auf die Entwicklungsphase beschränkt. Haben Sie den Relaunch Ihrer Seite im Responsive Design vollbracht, werden Ihre Mühen belohnt – und das sofort und beständig. Einerseits weil Ihre Seite nutzerfreundlicher wird, was positive Auswirkungen auf Ihre Unternehmens-Reputation, aber auch auf die Conversion-Rate mit sich bringt. Und zu anderen, weil Sie es leichter haben Ihre Seite zu pflegen. Es gibt nur noch eine URL, eine Seite und einen Quellcode, der beschrieben und verändert werden muss. Zudem gibt es bereits zahlreiche professionelle Agenturen, die sich auf das zukunftsträchtige Responsive Design spezialisiert haben. Und für die Selbstbastler gibt es online eine Vielzahl an hilfreichen Frameworks und anderen Tools, die die Webseitenentwicklung vereinfachen.

Wann und für wen ist Responsive Design besonders sinnvoll?

Responsive Design ist das derzeit neuste und nutzerfreundlichste Webdesign, da es die Darstellung Ihrer Webseite nicht nur für bestimmte Geräte optimiert, sondern für alle. Wenn Sie also bisher noch keine Website haben und jetzt Ihren Internetauftritt planen, sollten Sie gleich auf  Responsive Design setzen. Je aufwendiger Ihre herkömmliche Website ist, desto komplexer wird ein späteres Responsive Re-Design. Aber auch ein geplanter Relaunch der Website bietet eine gute Gelegenheit, auf Responsive Design umzusatteln. Wenn Sie sowieso schon Zeit und Mühe in Ihren Webauftritt stecken, investieren Sie doch einfach ein bisschen mehr für eine etwas professionellere Seite. Dafür wird die Content-Pflege sich mit der Responsive Website erheblich vereinfachen. Aus diesem Grund ein ein Re-Design bzw. eine Umstellung auf Responsive Design auch für Seiten empfehlenswert, die häufig verändert und aktualisiert werden. Responsive Design wirkt sich auch SEO-technisch positiv aus. Und gleichzeitig kann eine verbesserte Seite helfen, Ihre Reputation sowie die Conversion-Rate zu steigern. Denn nur der User, der sich auf ihrer Seite “wohlfühlt”, also eine positive User-Experience macht, wird Ihre Produkte oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen.

 

 

 

 

 

 

Share

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


8 − = sechs

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>